HOCHTIEF AG hat eine hohe Meinung zu celum IMAGINE 
Digital Asset Management für Vertrieb, Marketing und Kommunikation 

Kunde: HOCHTIEF Construction AG 


Ausgangssituation

Nach mehreren Jahren der hausinternen Entwicklung der eigenen Multimediadatenbank “mmdb”, entschied sich die HOCHTIEF AG im Jahr 2007 zum Umstieg auf celum IMAGINE. Um heutigen und künftigen Wirtschaftsanforderungen gerecht zu werden, ersetzte die HOCHTIEF AG ihre bestehende, selbst gestaltete Multimedia-Datenbank, mit celums DAM. IMAGINE wurde zur mmdb 2.0.
HOCHTIEF wollte ein Digital Asset Management-System als Unterstützungsfunktion für die Vertriebs-, Marketing- und Kommunikationsaktivitäten. Dazu benötigte die HOCHTIEF AG eine moderne, erweiterbare zentrale Medienobjektdatenbank mit komfortablen Suchfunktionen, wie man sie von Suchmaschinen a la Google kennt.

Projektziele

  • Inhalt: mehr als 28.000 Dateien (Bilder, Videos, Microsoft Powerpoint-Präsentationen, Microsoft Word- und PDF-Dokumente

  • Benutzer: mehr als 10.000 Online User

  • Interner Zugang: http NTLM single sign-on

  • Externer Zugang: https für alle Benutzer und bis zu 30 externen Partnern

  • Add-ons: PhotoshopConnect, InDesignConnect, OfficeConnect

  • Länderverfügbarkeit: Deutschland, Österreich, Großbritannien, Irland, Ungarn, Russland, Griechenland, Indien und Australien



Lösung

Die Einführung von celum IMAGINE bei der HOCHTIEF AG begann im Februar 2007 und dauerte acht Monate. In den ersten zwei Monaten wurden Hard- und Software installiert und konfiguriert. Die existierenden Datensätze wurden importiert und durch neue Daten ergänzt.
Im April 2007 wurde die Soft- und Hardware Kombination auf Herz und Nieren geprüft. Diverse, speziell auf die HOCHTIEF AG abgestimmte Modifizierungen des Systems wurden vorgenommen. Ab Mai 2007 wurde die Medienobjektdatenbank kontinuierlich mit weiteren Daten gefüttert und ein zusätzlicher Video Service eingerichtet.
Im September 2007 ging das System unternehmensweit in Betrieb. In nur drei Tagen wurde bei 9.000 Benutzern OfficeConnect, das in erster Linie für das Management von Powerpoint-Präsentationen verwendet wird, installiert.

Christopher D. J. Butterfield bezeichnete diesen Schritt zur Einführung einer Standard Software als “das Beste was die HOCHTIEF AG tun konnte. Ihr Einfluss auf die Art und Weise wie Bilder, Präsentationen, Audio- und Videodateien verwendet, bearbeitet, ausgetauscht und vertrieben werden, war enorm. Die einfache, intuitive Oberfläche und die offene Architektur unterstützen den internationalen Know-How-Transfer im Unternehmensnetzwerk”. HOCHTIEF AG ist bereit für die Zukunft mit einem verlässlichen Partner: celum.

 


Nutzen

  • direkter Zugriff auf die Medienobjekte aus MS Office Produkten, automatische Benachrichtigungen, wenn neue Daten in ausgewählte Ordner hinzugefügt werden und ein benutzerfreundliches User Interface
  • durch die zentrale Datenverwaltung wird die Möglichkeit geboten redundante Objektsätze zu vermeiden. Jedes Original ist grundsätzlich für die Wiederverwertung in mehreren Verwendungskontexten (Präsentation, Druckvorstufe, Web-Download) vorgesehen
  • es werden nur noch Links zu Objekten oder Objektsammlungen verschickt, so konnte der  immense Datentransfer durch die überbordenden E-Mail-Attachments reduziert werden


Referenzkunde

HOCHTIEF Construction AG 
Opernplatz 2
45128 Essen  , Deutschland 
christopher.butterfield@hochtief.de 

Details

Partner
celum GmbH
Verwendete Technologien
Windows Server 2003; Digital Asset Management server: celum IMAGINE 
Geschäftsbereich
Collaboration; DAM 
Branche
Construction 

 The Final Candidate