Storck entdeckt die vielen Schokoladenseiten der Pixelboxx 
Media Asset Management bei der AUGUST STORCK KG 

Customer: AUGUST STORCK KG 


Customer Requirements

Seit über 100 Jahren gelingt es der AUGUST STORCK KG das Leben ein Stückchen schöner zu machen. Heute vertreiben 25 Tochtergesellschaften in über 90 Ländern die starken Marken von Storck und machen das Unternehmen zu einem großen international agierenden Süßwarenhersteller.

 

Damit die nationalen und internationalen Marketingabteilungen von Storck das Media Asset Management noch effizienter handhaben können, setzt Storck seit Anfang 2005 seine Pixelboxx-Lösung ein und ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

 

Mit dem Auf- und Ausbau des Storck Media Centers optimiert das Unternehmen die Workflows zwischen Mitarbeitern, Partnern und Dienstleistern. Dazu gehört auch die Verwaltung der Media Assets. Sie sollen bei Bedarf sofort abrufbar sein und im jeweils passenden Format und der richtigen Auflösung direkt für Werbung und PR, im Verpackungsdruck sowie für alle Medien der internen Kommunikation genutzt werden können. Alle dafür nötigen Tools und Hilfsmittel müssen sich perfekt in das Corporate Design von Storck einfügen lassen. 


Goals

  • Über 5.000 digitale Bilddaten aus unterschiedlichen Quellen, in unterschiedlichen Formaten und Auflösungen müssen importiert, verschlagwortet und in Mappen geordnet werden
  • Die Suche nach Media Assets soll stets schnell und erfolgreich und das Ergebnis direkt einsetzbar sein
  • Ein hoher Automatisierungsgrad soll die Nutzung vereinfachen, die Daten aktuell halten und die Nutzungsmöglichkeiten für jeden Mitarbeiter im Rahmen seiner Zugriffsrechte optimieren
  • Sicherheitsrelevante Features wie Zugriffsrechte, Wasserzeichen, etc. sollen einen breiten Einsatz ermöglichen, aber nicht zusätzlichen Administrationsaufwand verursachen
  • Anpassung an das Corporate Design von Storck
  • Vorhandene Systeme sollen mit ihren Informationen für die Arbeit mit der Pixelboxx genutzt werden

Solution

Die bis dahin dezentral gespeicherten Media-Daten wurden alle in die Pixelboxx importiert. Bereits in diesem Stadium überzeugte die Pixelboxx durch ihre Automatisierungsmöglichkeiten: Automatisch fand eine Qualitätsprüfung statt, Vorschauen für die unterschiedlichen Formate wurden generiert und die vorhandenen Media-Daten importiert und entsprechend zugeordnet.

 

Nach der Verschlagwortung durch Storck steht jetzt ein Datenbestand von rund 5.000 Assets zur crossmedialen Nutzung zur Verfügung. Die variable Mappenstruktur bildet wie im Unternehmen üblich, die Produktkategorien ab und ist deshalb für alle Mitarbeiter sofort verständlich und nutzbar.

 

Alle Bilder können direkt heruntergeladen werden. Dafür werden die On-the-fly-Konvertierungsfunktionen der Pixelboxx eingesetzt, die das gewünschte Objekt im passenden Format und der optimalen Auflösung automatisch zur Verfügung stellen. Man kann sich auch Voransichten interessanter Medien nach eigenen Vorgaben zusammenstellen und dann als Ausdruck im gewählten Layout oder als Präsentationsvorlage für die tägliche Arbeit nutzen. Von den Möglichkeiten der Oberflächenanpassung der Pixelboxx war man bei Storck begeistert. Auch dank des intelligenten Designs wurde die Pixelboxx von den Storck Mitarbeitern und Dienstleistern schnell akzeptiert und gerne genutzt.

 

Inzwischen gehört die Pixelboxx für alle zum Alltag.


Resulting Benefits

  • Bereits auf der Startseite informiert die Pixelboxx ihre Nutzer über neue Objekte
  • You get what you need: Pixelboxx stellt für jeden Einsatzzweck automatisch die beste Skalierung, das passende Format, die optimale Auflösung bereit
  • Die ausgefeilten Access-Optionen zeigen jedem Nutzer nur das, was für ihn bestimmt ist
  • Vielfältige und vielfach strukturierte Suchfunktionen führen schnell, gezielt und erfolgreich zum Ergebnis
  • Benutzerfreundlich und deshalb sofort in die Wertschöpfungskette integrierbar
  • Hoher Automatisierungsgrad bei Skalierung, Konvertierung und Vorschauerstellung sorgt für deutlich effizientere Workflows, Zeitersparnis und die Reduktion von internen und externen Dienstleistungskosten
  • Automatischer EAN-Abgleich für alle Objekte der Pixelboxx über Middleware mit SAP: dazu gehören die Artikelbezeichnung, das Gewicht und der Preis pro Kilo und pro Einheit. Der EAN Abgleich findet automatisch über Nacht statt, kann aber bei Bedarf auch manuell aktualisiert werden. Der Vorteil: stets aktuelle Daten
  • Nutzung der Access-Verwaltung aus dem LDAP-System von Storck, kein zusätzlicher Administrationsaufwand

Customer Contact

AUGUST STORCK KG 
Waldstrasse 27
Berlin  ,  Deutschland 
info@de.storck.com 

Technology Details

Solution Partners involved
Technologies
Pixelboxx, SUN/ Solaris, Oracle DB 
Solution Category
DAM 
Vertical
Manufacturer 

 The Final Candidate